« Zur Berufsübersicht wechseln

Fachkraft Lagerlogistik (m/w/d)

Anpacken

Blaumann

Denksport

Kunde

Office

Checker sein

Checker mit Durchblick!

Als Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) im Autohaus bist du ein Allround-Talent. Du sorgst dafür, dass in der Werkstatt alle erforderlichen Teile in der richtigen Menge zum vorgesehenen Zeitpunkt vorhanden sind. Dabei stimmst du dich sowohl mit den Kunden, als auch mit den Lieferanten ab und arbeitest mit den gängigen EDV-Systemen. Dein Arbeitsort ist nicht nur das Lager – so kannst du auch im Zubehörshop eingesetzt werden und dort die Kunden beraten. Geht es um den Waren- und Güterfluss im Autohaus hast du den Durchblick.

Was lernst du?

  • Gestaltung des Güterflusses vom Lieferanten zum Kunden, damit die Fahrzeuge individuell nach Kundenwünschen repariert werden können
  • Beschaffung sicherheitsrelevanter Teile
  • Einsatz EDV-gestützter Verwaltungs- und Bestellsysteme (z. B. Office Programme, v. a. Excel; spezielle Software)
  • Arbeit mit computergestützten Informations- und Kommunikationssystemen
  • Entwickeln eines Verständnisses vom betrieblichen Material- und Güterfluss
  • Kundenberatung (persönlich und telefonisch)
  • Annahme, Kontrolle und sachgerechte Lagerung von Gütern
  • Verladen von Waren mit Hilfe von Hubfahrzeugen oder Gabelstapler
  • Kommissionierungstätigkeiten
  • Umgang mit Arbeitsmitteln und Güterbegleitpapieren
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Deine Perspektiven!

Nach erfolgreichem Abschluss deiner Ausbildung kannst du dich in vielen Bereichen spezialisieren, z.B. zum:

  • geprüften Automobil Teile- und Zubehörverkäufer (m/w/d)

Oder dich im Berufsfeld weiterentwickeln zum:

  • ET-Prozessspezialist (m/w/d)
  • Service-Teile Marketingspezialist (m/w/d)
  • Lagerleiter (m/w/d)

Einsteigen, Gas geben!

Was musst du mitbringen?

  • Fähigkeit, Dinge zu ordnen und zu strukturieren
  • großes Interesse an Fahrzeugtechnik und kaufmännischen Zusammenhängen
  • Begeisterung für moderne Informations- und Kommunikationstechnik
  • physische und psychische Belastbarkeit
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • selbstständiges, gewissenhaftes und exaktes Arbeiten
  • Teamfähigkeit und hohe Serviceorientierung

Fakten

Tagesablauf

6:00 Uhr

Mein Arbeitstag beginnt damit, dass ich mich umziehe. Anschließend gehe ich in meinen Arbeitsbereich. Dort angekommen, prüfe ich die Ware, die mit der Nachtlieferung gekommen ist, sowie die zugehörigen Lieferscheine. Dabei achte ich darauf, dass die richtige Ware geliefert wurde. Außerdem prüfe ich die Lieferung auf Vollständigkeit. Danach schaue ich, welche der Teile ins Lager sortiert werden und welche zu konkreten Aufträgen gehören.

9:00 Uhr

Nachdem ich die Ware im Lager eingeräumt habe, ist Frühstückspause. Hier treffe ich mich auch mit Kollegen aus anderen Bereichen. Gemeinsam frühstücken wir im großen Pausenraum.

9:15 Uhr

Nach dem Frühstück ordne ich einzelne Teile der gelieferten Ware den Werkstattaufträgen zu. Das ist wichtig, damit in der Werkstatt alle Teile vorhanden sind, welche zur Reparatur eines Kundenfahrzeugs benötigt werden. In der Zwischenzeit ist bereits neue Lieferung eingetroffen. Auch hier prüfe ich sorgfältig, ob die Ware vollständig ist und sortiere die Lieferung nach Lagerware und Ware für Kunden bzw. die Werkstatt. Beim Auspacken der Ware fällt hin und wieder auch Abfall in Form von Verpackungsmaterialien an. Diesen räume ich zusammen und bringe das, was nicht mehr benötigt wird, zum Müll.

12:00 Uhr

Mein Tag vergeht sehr schnell und ehe ich mich versehe, ist schon wieder Mittagspause.

12:30 Uhr

Nach dem Mittagessen wartet noch ein bisschen Computerarbeit auf mich. Bei uns sind Kfz-Briefe angekommen. Für diese schreibe ich Empfangsbestätigungen. Anschließend buche ich gelieferte Teile in bestehende Aufträge ein – so können wir genau sehen, welche Teile bereits vorhanden sind und welche noch fehlen. Zudem wird auch die Werkstatt informiert, dass die Teile nun da sind.

14:00 Uhr

Anschließend sammle ich die eingetroffenen Rechnungen zusammen und hefte diese ab. Bevor ich gehe, säubere ich noch schnell das Lager. Dann ist der Tag auch schon rum und ich ziehe mir wieder meine Alltagsklamotte an. Übrigens bin ich nicht immer im Blaumann unterwegs – wenn ich im Teile-/Zubehörshop unseres Verkaufsraumes sitze, trage ich Anzug, Hemd und Krawatte. Denn hier komme ich direkt mit den Kunden in Kontakt und präsentiere das Unternehmen.

Fachkraft Lagerlogistik (m/w/d)
ist deine Zukunft?

Sehr gut – dann schau‘ am besten gleich nach freien Ausbildungsplätzen in deiner Nähe.


aktuell verfügbare Stellen deutschlandweit.